Hockenheim Classics 2022 mit prominenten Fahrern

Die Rennfahrerlegenden Dieter Glemser (Tourenwagen-Europameister, deutscher Rennsportmeister) und Roland Asch (deutscher Bergmeister, mehrfacher Porsche-Cup-Sieger) geben sich bei der 45. Hockenheim Classics die Ehre.

Beide traf ich im Ford-Autohaus von Roland Asch in Ammerbuch und sie erklärten unisono: „Da freuen wir uns riesig, das große Starterfeld der GLPpro mit seiner riesigen Markenvielfalt zu sehen.“

Weiterhin gibt es bei dieser Veranstaltung auch noch das riesige Starterfeld der VFV-DHM obendrauf.

Während unseres Gesprächs konnte sich Sebastian Asch, der sich im Autohaus seines Vaters um die Mustangs kümmert, kurz freinehmen und kam hinzu.

Er hatte bei der Bosch Hockenheim Historic meine Ginetta gefahren und wollte sich diesen Spaß gleich nochmals geben.

Keine Frage: einem 2-fachen ADAC GT Masters-Sieger vertraut man sein Renngerät gerne an. Auch wenn’s schmerzt, dass einem wieder 4 Sekunden auf die Runde eingeschenkt werden.

Am Ende steht doch bei allen die Freude, eines der größten rollenden Museen mit allen Sinnen erleben zu dürfen.

Wolfgang Ziegler

close

Newsletter abonnieren!

Jetzt eintragen und immer auf dem neuesten Stand bleiben.

Ich akzeptiere die Datenschutzvereinbarung