Rickman Métisse bei der Hockenheim Classics 2021

Thomas Bahners aus Moers startet bei der Hockenheim Classics 2021 mit einer Rickman Métisse, Baujahr 1968.

Rickman, der ehemalige britische Hersteller von Motorrädern und Automobilen, fertigte anfänglich hochwertige Motorradrahmen, die von den Kunden im Eigenbau, unter Verwendung von Komponenten anderer Hersteller, komplettiert wurden. Die vielfach unter dem Namen Métisse (französisch für Mischling oder Bastard) angebotenen Rickman-Motorräder genießen weltweit Kultstatus.
Vergleichbare Wertschätzung haben allenfalls die italienischen Bimota-Maschinen, sowie die Produkte von Fritz Egli aus der Schweiz.

Gründe zur Wertschätzung sind:

  • die wesentlich verbesserten Fahrleistungen
  • über stabilere Fahrwerke
  • mit stabileren Telegabeln
  • präzisere Kettenspannvorrichtung durch austauschbare Exzenterscheiben an der [Hinterradschwinge]
  • und weitaus besser gelagerten Hinterradschwingen, die den hohen Motorleistungen besser angepasst waren, als dies vergleichsweise die Serien leisteten,
  • weiter die exzellente handwerkliche Verarbeitungsqualität (u. a. weitaus bessere Lötnähte),
  • dann die Dauerhaltbarkeit durch die Verwendung hochwertiger Stahlrohre
close

Newsletter abonnieren!

Jetzt eintragen und immer auf dem neuesten Stand bleiben.

Ich akzeptiere die Datenschutzvereinbarung

Menü