Sonderlauf bei der Hockenheim Classics 2021

HOREX RS-53

Die HOREX RS-53 wurde für die Rennsaison 1953 gebaut. Werksfahrer waren Friedel Schön und H.P. Müller.

Es handelt sich um einen Paralleltwin mit 2 obenliegenden Nockenwellen. Die Nockenwellen wurden durch eine Zahnradkaskade, angeordnet zwischen den Zylindern, angetrieben.
Getriebe: 5-Gang von Getrag – eine supermoderne Konstruktion für 1953
Hubraum: 494 ccm (Bohrung und Hub = 68×68)
Leistung: ca. 50 PS bei 9000 U/min

close

Newsletter abonnieren!

Jetzt eintragen und immer auf dem neuesten Stand bleiben.

Ich akzeptiere die Datenschutzvereinbarung

Menü